Was ist Mediation?

Das Mediationsverfahren ermöglicht den Konfliktparteien, eine Lösung für ihr Problem zu erarbeiten, mit der sie sich identifizieren können und die sie als Gewinn erleben.

Die Mediation geht davon aus, dass die Streitenden mit den Sachfragen bestens vertraut sind und die Lösung für ihr Problem in eigener Verantwortung finden können.

Die Mediation bietet den Konfliktparteien in der akut belasteten Situation einen geschützten Rahmen und eine professionelle Begleitung für ihre gemeinsame Arbeit an der passenden Lösung.

 

Welche Vorteile hat eine Mediation noch?

Die Dauer und die Kosten eines Mediationsprozesses sind erheblich geringer als bei einem Gerichtsverfahren.

Die Mediation verkürzt die kostenintensive Phase, während der das Projekt stagniert bzw. auf Grund der gestörten Kommunikation nicht effektiv fortgeführt werden kann.

Im Laufe des Mediationsverfahrens finden die Streitenden wieder zu einer entspannten Kommunikation miteinander. Diese ist unerlässlich, um das begonnene Projekt zu einem guten Ende zu führen.

Die öffentliche Wahrnehmung der beteiligten Unternehmen kann vor Schaden bewahrt werden.

Die Teilnehmer an einem Mediationsprozess lernen eine konstruktive Art der Auseinandersetzung, die insgesamt zu einer Verbesserung der zwischenmenschlichen Kommunikation führt.

 

Mediation und Baukultur!

Bau- und Planungsprojekte gewinnen an Qualität, wenn das Zusammenspiel der Interessen und Wünsche aller Beteiligten in der Planung Gestalt annimmt.

Die Gesprächskultur der Mediation ist eine erlernbare Haltung, mit der das gemeinsame Ringen um baukulturelle Qualität gut gelingen kann.